Dienstag, 24. Juni 2014

Bananen-Marzipan-Kuchen



Heute wird’s mächtig… mächtig lecker! Denn die Kombi aus Banane und Marzipan habe mich schon als Kind geliebt. Wenn meine Eltern beim Konditor Kuchen bzw. Torte besorgt haben, habe ich immer ein Stück Bananen-Marzipan-Torte bekommen! Bei mir gibt es heute keine riesige Torte sondern einen Blechkuchen mit einer Marzipan-Pudding-Creme. Generell dauert die komplette Zubereitung mit Kühlzeiten ca. 3 Stunden, aber es lohnt sich wirklich. 
Die Zubereitung besteht aus 4 Hauptschritten, nämlich der Herstellung der Biskutibodens, der Zubereitung der Pudding-Creme, des Anbraten der Bananen und zum Schluss dem Zusammenbauen aller Komponenten. 


Zubereitung:
Zuerst den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Für den Biskuitteig Eier und Zucker mindesten 5 Minuten (es lohnt sich wirklich sehr durchzuhalten!!) sehr cremig rühren. In einer separaten Schüssel Mehl, gemahlene Mandeln, Salz und Zimtpulver mischen und anschließend vorsichtig unter die Zuckermasse heben. Diesen Teig nun gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen und auf mittlerer Schiene für ca. 11 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen. 


Währenddessen für die Füllung Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Milch und Sahne mischen und davon ca. 50 ml mit dem Vanillepuddingpulver, Vanillezucker* und Eigelb mischen. Die restliche Milchsahne in einem Topf mit dem Vanillemark sowie der Vanilleschote aufkochen.
In der Zwischenzeit Marzipanrohmasse reiben und weiche Butter würfeln.
Sobald die Milch aufgekocht ist die Vanilleschote herausnehmen und die Puddingpulvermischung hineinrühren. Unter ständigem Rühren den Pudding aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Mit einem Handrührer oder einer Küchenmaschine die Marzipanrohmasse in das heiße Puddingpulver einrühren. Anschließend die Butterwürfel solange unterrühren, bis keine Klümpchen mehr zu erkennen sind. Die Creme nun abdecken und für mindestens 1 Stunde kalt stellen. 


Die Bananen schälen und längs halbieren. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Bananenhälften von beiden Seiten goldbraun anbraten und anschließend abkühlen lassen.
Wenn alles soweit ist den Biskuitboden waagrecht halbieren und die Bananen auf dem unteren Biskuitboden verteilen. Mit ca. der Hälfte der Creme den Biskuit sowie Bananen bestreichen, sodass diese bedeckt sind. Den zweiten Biskuitboden darauf legen und mit Orangensaft bestreichen. Nun mit einer Sterntülle die restliche Creme tupfend auf den oberen Biskuitboden auftragen. Den Kuchen erneut für ca. 1 Stunde kalt stellen. Direkt vor dem Servieren den Kuchen mit Kakaopulver bestreuen.

Kleiner Tipp:
Wer sich schwer tut den Biskuitboden gleich mäßig waagrecht zu halbieren, kann den Teig auch aufteilen und auf zweimal backen. Somit bekommt man ebenfalls zwei gleichmäßige Biskuitböden ohne „Bruchgefahr“!

*Für natürliches Vanillezucker: In einer kleinen Dose etwas Zucker zusammen mit einer benutzen ("leeren") Vanilleschote aufbewahren. So nimmt der Zucker das herrliche Vanillearoma an!


Zutaten:
Biskuit:
8 Eier
200 g Zucker
1 Prise Salz
160 g Mehl
120 g gemahlene Mandeln
2 TL Zimtpulver

Füllung:
½ Vanilleschote
350 ml Milch
150 ml Sahne
1 EL Vanillezucker*
1 Eigelb
1 Pck. Vanillepuddingpulver
200 g Marzipanrohmasse
200 g Butter, sowie etwas zum Braten
Ca. 5 mittelgroße Bananen
50 ml Orangensaft
Kakaopulver zum bestreuen

L
Verändert nach Essen und Trinken

Kommentare:

  1. Hach... ein Traum! Ich kann mich richtig vorstellen wie gut das schmeckt. Am liebsten würde ich es gerne sofort nachmachen! ;) Deinen Bananen-Marzipan-Kuchen musste ich deswegen einfach zu meinem "Dienstagshighlight" wählen! :) http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/06/kw-26-meine-wochenhighlights.html
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen